Planung von Amphibienschutzanlagen

Hintergrund

Werden Wanderstrecken von Amphibien durch Straßen zerschnitten, sind insbesondere bei Neu- und Ausbau Maßnahmen zum Amphibienschutz notwendig. Hierfür gibt es in der MAmS (Merkblatt für Amphibienschutz an Straßen) eine sehr gute Handreichung. Allerdings ist jede konkrete Situation anders und bedarf einer fachgerechten Analyse und Planung, um die Funktionstüchtigkeit der Amphibienschutzanlage zu gewährleisten.

Ausgewählte Projekte

  • Planung der Amphibienschutzanlage ÖPP-Projekt L2306 „Im Hirschgrund“
  • Planung der Amphibienschutzanlage ÖPP-Projekt L1071 bei Gösen
  • Planung der Amphibienschutzanlage im FFH-Gebiet „Zeitzgrund – Teufelstal – Hermsdorfer Moore“ im Bereich der Bockteiche
  • Planung der Amphibienschutzanlage OU Dittersdorf und B 2 bei Dittersdorf

Weitere Referenzen finden Sie hier.